Den Dreiradroller Metropolis von Peugeot gibt’s in gleich zwei Varianten!

Nach dem italienischen Hersteller Piaggio kommt nun auch der französische Hersteller Peugeot mit einem Dreiradroller auf den Markt. Der innovative Metropolis kann ab September in den Varianten Metropolis 400i und 400i RS erworben werden. Wer seinen Autoführerschein bereits vor dem 18. Januar 2013 gemacht hat, darf den Dreiradroller sogar damit fahren, ansonsten ist der Motorradführerschein nötig, um mit dem Metropolis auf Tour zu gehen.

Im Design hinterlässt Peugeot deutlich seine Handschrift: Die Formen des Metropolis sind typisch Peugeot und die Frontverkleidung weist dezent die Farben der französischen Flagge auf. Angetrieben wird der Dreiradroller Metropolis von einem wassergekühlten Einzylinder-Viertaktermotor mit 399 Kubik Hubraum und der Neuentwicklung der „Low Friction Efficiency“, der Reibungsarmut. Die Leistung des Peugeot Metropolis beträgt 37,2 PS / 27,4 KW, das maximale Drehmoment liegt bei 28 Nm bei 5500 Umdrehungen pro Minute.

Neu ist auch das Entriegelungs- und Startsystem des Rollers. Schlüssel wird nicht mehr gebraucht, denn der Smartkey-Transponder funktioniert auch in der Tasche bis in 1,5 Metern Entfernung! Auch der Bordcomputer erinnert mehr an den eines Autos als an den eines Rollers, die Anzeigen sind bequem lesbar! Die Höchstgeschwindigkeit des Metropolis liegt übrigens bei 145 Stundenkilometern!

Hier geht’s zum Peugeot Metropolis!